Damen 3.Liga pro – VBC Schwarzenburg vs. VC Uettligen

«katastrophal – phänomenal»  

Heute durften wir unsern ersten Heimmatch spielen und wir waren zum ersten Mal in dieser Saison mit 10 Spielerinnen vertreten. Für ein paar Spielerinnen war dies auch das erste Kennenlernen unserer wunderbar grossen und sehr hohen Heimhalle 😉 (der Heimvorteil war heute nicht besonders gross, bezüglich der Hallengrösse).

Der Start in den ersten Satz ist uns nicht geglückt. Schnell lagen wir einige Punkte zurück. Wir spielten zu ungenau und generierten so zu viele Eigenfehler. Unseren Gegnern gelang fast jede Aktion und so ging der erste Satz auf die Seite des VC Uettligen (17:25).

Mit einer neu durchmischten Aufstellung starteten wir in den zweiten Satz. Leider klappte die Abstimmung auf unserer Seite auch in diesem Satz nicht wie gewünscht. Wir waren überall eine Spur zu ungenau und zu langsam, deshalb verloren wir auch diesen Satz klar mit (13:25).

Abhaken, aufwachen, besser machen. Ungefähr mit dieser Einstellung begannen wir den 3. Satz. Mit einer Serviceserie zu Beginn des Satzes lagen wir plötzlich 6:0 in Führung. Unser Spiel war nicht zu vergleichen mit den vorherigen beiden Sätzen. Wir kämpften um jeden Ball und die Freude auf dem Feld war richtig spürbar. Wir konnten unsere Leistung bis zum Ende des Satzes hochhalten und entschieden diesen Satz mit 25:13 für uns.

Alles war wieder offen. Wir versuchten den Flow mit in den neuen Satz zu nehmen. Der ganze Satz war ein Kopf an Kopf rennen, in welchem wir am Ende die Nase vorne hatten (25:22). Auch im 5. Satz war die Partie sehr ausgeglichen. Am Schluss konnten wir uns aber ein wenig absetzen (15:10) und das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden.